Stilrichtung

- Antike Möbel

- Bauernmöbel

- Designermöbel

- Kolonialmöbel

- Landhausmöbel

- Massivholzmöbel

- Vintage Möbel

Möbelstil nach Herkunft

- Asiatische Möbel

- Englische Möbel

- Indische Möbel

- Italienische Möbel

- Mediterrane Möbel

- Orientalische Möbel

- Skandinavische Möbel

Möbel online kaufen

- Möbel Onlineshops

- Möbel Online kaufen

Service

- Möbelaufbau

- Möbel aus Paletten

- Funktionale Möbel

- Wandtattoos

- Ausgefallene Möbel

- Impressum & Kontakt

Italienische Möbel

Die einen lieben skandinavische Designermöbel, den anderen hat es der mediterrane Lebensstil angetan. Italienische Möbel aus verschiedenen Stilepochen und Designschulen erhält man heutzutage auch in Deutschland. Auch das Internet ist eine gute Bezugsquelle. Multikulti, Computerzeitalter und Globalisierung haben eben auch Vorteile für die Konsumenten.

Gedanken an Urlaube in "Bella Italia" verführen manchen Wohnungsinhaber dazu, sein Mobiliar bei nächster Gelegenheit zu überdenken. Mediterranes Ambiente zu erzeugen, kann durch ausgewählte italienische Designermöbel oder römische Antiquitäten gelingen. Südländisches Flair kann durch entsprechende Accessoires, Stoffe oder Mobiliar hergestellt werden. Stilmöbel aus dunklen Hölzern aus der Toskana sind im Internet ebenso zu finden wie Designersofas zeitgenössischer italienischer Designer.

Eleganz, Experimentiergeist und Stilsicherheit zeichnen italienisches Möbeldesign aus. Man kann es eigentlich getrost als europäisches Design bezeichnen, weil es voll unserem Geschmack entspricht. Klare Linien und viele Naturmaterialien kennzeichnen diesen leichtfüßigen und lässigen Wohnstil.

Landhausstil kann genauso mediterran wirken wie reiner Designerstil a la Italia oder ein mit römischen Antiquitäten eingerichteter Wohnraum. Zu italienischen Möbeln passen helle Natursteinböden oder Mosaiktische, verputzte Wände, Metallregale mit romantischen Verzierungen und vorwiegend helle Farben im Wohnraum.

Italienisches Design hat wahre Möbelklassiker hervorgebracht. Gemeinsam ist allen italienischen Möbeln aber ihre Zeitlosigkeit. Design-Ikonen wie Franco Albini haben ihren Einfluss hinterlassen. Aber auch die alten Römer - seinerzeit Meister der Mosaikkunst - sorgten für bleibende Einflüsse auf den mediterranen Wohnstil.

Der Vorteil dieses Umstandes ist, dass man den italienischen Stil auch auf der Terrasse pflegen kann. Bunte Markisen, dezente Mosaiken und Terracottagefäße mit mediterranen Pflanzen erzeugen auch hier Mittelmeerflair. Auf Natursteinböden aus dem Friaul oder Ligurien wirken die Esszimmermöbel noch geschmackvoller. Wohnt man allerdings zur Miete, sieht es damit schlecht aus.

Italienische Möbel kann man perfekt mit anderen Möbeln, die man bereits besitzt, kombinieren. Eleganz und Wohnlichkeit verbinden sich hier. Es lohnt sich, sich ein bisschen mit moderner italienischer Designgeschichte zu befassen. Zwischen 1945 und heute hat sich einiges getan. Materialwahl, designerische Linien und Verarbeitung haben sich auch in Italien erheblich gewandelt. Namen wie Franco Albini, Alessandro Mendini oder Ettore Sottsass sind für Kenner der Materie wie ein guter Wein: Sie haben einen guten Abklang. Im Grunde definiert sich italienisches Möbeldesign aber täglich neu.